Kontowechsel

Bankkonto eröffnen

Oft können Verbraucher durch einen Kontowechsel bares Geld sparen. Experten der Stiftung Warentest gehen davon aus, dass ein Online Konto nicht mehr als 40 Euro im Jahr kosten sollte. Für ein Filialkonto sollten nicht mehr als 80 Euro berappt werden. Nicht immer ist der Wechsel der Bankverbindung notwendig. Oft kann bereits durch Umstellung der Kontovariante eine Preisersparnis erreicht werden. Die Umstellung von einem Filial- auf ein Online Bankkonto kann sich bereits deutlich bemerkbar machen. Großer Vorteil für den Kontoinhaber: Die Kontonummer bleibt bestehen und es sind keine weiteren Formalitäten zu erledigen!

Kontowechsel

Wer dennoch einen Kontowechsel plant, sollte folgende Punkte beachten:

  • Ermittlung der tatsächlich gezahlten Gebühren anhand der letzten Kontoauszüge
  • Konditionen prüfen und vergleichen
  • Überprüfung der Buchungen in den letzen Monaten
  • Umstellung der Positionen auf die neue Kontoverbindung
  • Daueraufträge löschen und beim neuen Institut einrichten
  • Einzugsermächtigungen ändern
  • Freistellungsaufträge löschen
  • Kontovollmachten erteilen

Empfehlenswert ist es, beide Konten rund drei Monate parallel zu führen. So wird sichergestellt, dass über das alte Konto bei endgültiger Löschung keine Buchungen mehr erfolgen. Auch die Giro- oder ec-Karte sollte erst bei Auflösung des Kontos vernichtet oder zurückgegeben werden. Danach rechnet das alte Institut das Konto ab und überweist ein etwaiges Guthaben auf das neue Konto. Eventuelle Fehlbeträge werden per Lastschrift vom neuen Konto eingezogen.

Damit die Geldeingänge wie gewohnt monatlich eingehen, ist die Information folgender Stellen notwendig:

  • Arbeitgeber
  • Arbeitsagentur
  • Rentenkasse
  • Kindergeldstelle
  • Finanzamt
  • bei vermieteten Objekten: Mieter

Natürlich werden jeden Monat Zahlungsverpflichtungen vom Girokonto abgebucht:

  • Miete
  • Strom, Wasser, Gas
  • Krankenkasse
  • Versicherungen
  • Finanzämter
  • Telefon- und Internetanbieter
  • Rundfunkgebühren
  • Zeitungsabonnements
  • Mitgliedsbeiträge von Vereinen
  • Kredit- oder Leasingraten

Kontoinhaber sollten nicht vergessen, ihre Daten bei Online-Diensten und Online-Versandhäusern zu ändern. In der Regel sind auch hier entsprechende Kontoverbindungen hinterlegt.

Sofern die Zahlungsempfänger die fälligen Beträge mittels Lastschrift vom Girokonto einziehen, sind diese über die neue Bankverbindung in Kenntnis zu setzen. Viele Banken bieten einen Wechselservice und übernehmen die Information. Vorgedruckte Schreiben können helfen, zuständige Stellen zu informieren. Verbraucher sollten bei Übersendung der Information einen gewissen Bearbeitungszeitraum einkalkulieren. Nicht immer erfolgt die Umstellung sofort.

Mehr: Home | Bankkonto Vergleich | Online Bankkonto | Kostenloses Bankkonto | Kontowechsel | Bankkonto Kündigung